Programm 2018

Programm 2019
PDF

Zum Shop

Shop

Handfasting

Handfasting Bedeutung

Handfasting

Handfasting Bilder

Litha Fest

Litha

Litha Rituale

Litha Rituale

Hexenwerkstatt Beverstedt

Räucherungen Selbstgemacht

Sternenlicht
Kräuterzauber

Eigene Kräuter-Räuchermischung herzustellen kann sehr lohnend sein. Die Zutaten zu sammeln und sich mit Ihnen auseinanderzusetzen ist mehr wert, als diese einfach zu kaufen und abzubrennen, ohne den Sinn dahinter zu verstehen. Es gibt nichts Schöneres als das Trocknen, Lagern und Etikettieren, in dafür geeignete kleine Gläser, die einem dann von einem Regal herunter anlächeln. Wenn Sie einmal so viel Energie und Arbeit in die Praxis der magischen Kräuterkunde investiert haben, möchten Sie diese wertvollen Pflanzengenossen nicht einfach in eine Schüssel werfen und auf das Beste hoffen.Magie

Seien Sie eine Hexe: Ritualistisch, kreativ und Willensstark! Warum nicht selber machen? Nutzen Sie den Tag mit beiden Händen, beiden Gehirnhälften und allen 7 Chakren, um im Bewusstsein zu sein das Sie wirklich alles getan haben, um eine Veränderung in Ihrer Welt beeinflusst zu haben. Magie ist nur so stark wie das, was Sie geistig und spirituell in sie investieren.

Hier sind ein paar Ideen zur Vorbereitung. Ich werde das Beispiel einer Beltane Räuchermischung verwenden.

Erstellen Sie Ihre eigenen Räucherrezepte:

Ich experimentiere gerne, wenn ich meine eigenen Rezepte mit Zutaten zusammenstelle, deren magische Entsprechungen der Jahreszeit oder dem Ziel entsprechen. Ich achte auf die elementaren, planetarischen und geschlechtsspezifischen Entsprechungen und wähle nach dem, was meiner Meinung nach gut riechen wird, aber auch denen, die die Jahreszeit / den Zweck für mich, wo ich wohne, hervorrufen. Wenn ich zum Beispiel an den Frühling denke, denke ich an Blumen, frische reinigende Regenfälle und helle Sonnenstrahlen, so dass ich mich für hellere, blumigere und sonnigere Zutaten entscheide.

Ich versuche auch, auf die nachhaltigen Quellen meiner Zutaten zu achten. Einige Materialien werden übererntet, wie Sandelholz. Ich benutze es heutzutage weniger.

Mein bevorzugtes Verhältnis: 1: 1

1 Teil Hölzer, wie Zimtrinde, Sandelholz, Eiche, Kiefer, Zeder, Birke, usw.

1 Teil Harz, wie Benzoeharz, Copal, Drachenblut, Weihrauch, Myrrhe, Aden usw.

1 Teil Kräuter und andere getrocknete Pflanzenstoffe, wie Blumen, Blätter, Wurzeln, Beeren, Schalen usw.

Gerne füge ich der Mischung ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzu und Splitter von Mineralien hinzu, um die Mischung zu verstärken und aufzuladen. Sie brennen nicht, behindern aber auch nicht. Steine ​​aus der Quarzfamilie sind dafür besonders gut.

RäuchernVorsicht:

Viele in der Magie verwendete Kräuter sind giftig, wenn sie eingeatmet, konsumiert oder manchmal sogar mit bloßen Händen berührt werden. Machen Sie sich mit den Eigenschaften einer Zutat vertraut, bevor Sie mit Ihrer Arbeit beginnen. Sogar etwas, das so lecker und harmlos ist wie Muskatnuss, kann Atembeschwerden und Asthmaanfälle verursachen, wenn zu viel davon eingeatmet wird. Informieren Sie sich!

Werkzeuge die Sie für magische Arbeiten einsetzen, sollte niemals zur Zubereitung von Speisen verwendet werden.

Eine Kaffeemühle zum Zerkleinern harter Zutaten wie Wurzeln, Rinden und Schalen ist eine gute Anschaffung.

Beltane Weihrauch

1 T. getrocknete Löwenzahnwurzel

1 T. Aden-Weihrauch

1 t. getrockneter Waldmeister

1 t. getrockneter Weißdorn und Blüte

1 t. getrocknete Gänseblümchen

1 t. Drachenblut gemahlen

1 t. Rotes Sandelholz Splitter

1 t. Weißes Sandelholz gemahlen

Jeweils 3 Tropfen ätherisches Blutorangen- und rotes Sandelholzöl, falls vorhanden.

** Verwenden Sie niemals synthetische Duftöle für magische Zwecke - sie sind ein chemischer Lügencocktail und werden nicht durch den Pflanzengeist unterstützt, wie es die Magie beabsichtigt. **

Bewahren Sie Ihre Mischung in einem kleinen Glasgefäß auf, das dicht schließt und mit einem kleinen Teelöffel leicht zugänglich ist.

Vorbereitung:

Es ist nichts Besonderes erforderlich, nur ein funktioneller Ort in der Nähe Ihrer Kräuter, der ordentlich und sauber sein sollte und Ihnen den Raum für Ihre magische Arbeit gestattet.

Verwenden Sie nur natürliche Materialien wie Holz, Metall, Glas oder Steingut, um Ihre Kräutermischungen zuzubereiten und zu lagern. Dies muss nicht ein Altar sein, sondern eine Kerze die Sie entzünden reicht, um den Raum für spirituelle Energien zu öffnen. Weiß ist fast immer angemessen, oder Sie verwenden eine Farbkorrespondenz, um die Symbolik zu vertiefen. Für Beltane verwende ich gerne die Farben Grün und Rot.

Wenn Sie Farben bei Ihrer Arbeit verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie eine Farbe auswählen, die für Sie „Beltane“ symbolisiert. Unabhängig davon, was in einer Tabelle über die Bedeutung der Farben steht, Ihr Unterbewusstsein weiß welches die richtige Farbe ist.

Absichtserklärung:

Erden und zentrieren Sie sich. Beginnen Sie mit einem einfachen Gebet um Hilfe oder einer Absichtserklärung:

„ Seid willkommen. Führe meine Arbeit zum allerhöchsten Wohl und schadet niemandem. So soll es sein!"

Oder:

„Führe mich bei Wind und Regen, Feuer und Erde zu meinem höchsten Gut und schade niemandem. So soll es sein!"

Mörsern und Mischen:

Fügen Sie in Ihrem Mörser jede Zutat einzeln und unter Nennung des ihm eigenen Namens hinzu. Beginnen Sie zuerst mit großen oder grobkörnigen Zutaten, die am meisten gemahlen werden müssen. Tun Sie dies mit Ehrfurcht und einem Hauch von Dramatik. Sprechen Sie den Namen und die ihm zugehörige Eigenschaft laut aus: „Drachenblut zum Schutz! “, Aden-Weihrauch für Reinheit, Klarheit und den Zwischenwelten!“ „Waldmeister für Glück und für alle Naturwesen!“ „Gänseblümchen für die Liebe und zur Heilung verletzter Gefühle!“ „Löwenzahn zur Reinigung und um Kraft zu erlangen!“ „Weißes Sandelholz für Friede und Einkehr!“ „Rotes Sandelholz für Reinigung, Schutz und Liebe!“ „Weißdorn zum Schutz und zum Loslassen!“ Sie sollten Wissen warum Sie jede Zutat hinzufügen.

Konzentrieren Sie sich auf Ihre Absicht, während Sie Ihre Zutaten in einer kreisförmigen Bewegung, mörsern. Denken Sie daran, dass kreisförmige Bewegungen im Uhrzeigersinn, stärken, verdichten und erschaffen, während im Gegenuhrzeigersinn kreisförmige Bewegungen, niederreißen, zerstreuen und verbannen.

Ich neige dazu, Zutaten in dieser Reihenfolge hinzuzufügen: Harze, Hölzer / Wurzeln / grobe Pflanzenstoffe, dann die blättrigen und weichgetrockneten Pflanzenstoffe.

Zum Schluss die Tropfen der ätherischer Öle hinzugeben, gut umrühren und mit einer Gabel auflockern.

Ein paar kleine Kristalle erhöhen die Energiequalität.

Mischen mit Power:

Möglicherweise ist ein Silberlöffel oder ein langer Quarzkristall ein spezielles Werkzeug zum mischen, um Ihren Kräutern die nötige Energie zu verleihen. Setzen Sie Numerologie- und Symbolwissen beim mischen ein. Machen Sie jeweils einen Schlag (Mischen) für die Jungfrau, Mutter und Alte Weise oder dreizehn Schläge für die dreizehn Monde im Jahr. Ritzen Sie Pentagramme oder Runen in die Zutaten. Jedes Symbol verleiht Kraft und Magie, wenn es etwas für Sie bedeutet: Glückliche Gesichter, vierblättrige Kleeblätter oder Runen. Sie können Ihren Zauber singen, während Sie mischen, das Reimen erhöht die Kraft und die Magie um ein vielfaches.

Wenn Sie fertig sind, tippen Sie mit Überzeugung und dem Wort "Fertig!", mit dem Löffel an den Rand der Schüssel. Füllen Sie die Mischung in die Vorratsbehälter, die auch mit Runen oder Symbolen beschriftet sein können. Lassen Sie jedoch das Ganze noch unverschlossen , damit sich die Mischung bis zu 6 Stunden absetzen und trocknen kann, bevor Sie diese auf Kohle verbrennen oder für eine längere Lagerung verschließen.

Aufladen der Mischung:

Atmen Sie tief ein und halten Sie das Glas zwischen den Händen, um Ihr Bewusstsein in die Kräuter zu lenken. Stellen Sie sich vor, wie sie sich mit den Kräutern verbinden. Für Beltane lassen Sie ein Bild von Wildheit, Freiheit, Fruchtbarkeit und Lebensfreude in sich entstehen. Sehen Sie die Feuer von Beltane brennen und wie der volle Mond über Ihnen scheint. Bauen Sie Energie von den Füßen bis zum Kopf auf und geben Sie sie dann aus den Handflächen in die Kräuter. Sehen Sie, wie das Licht in das Glas übergeht. Fühlen und sehen Sie wie Ihre Gefühle und Absichten tief in die Kräuter eindringen. Sagen Sie laut, was Sie vorhaben: „Bei Erde und Himmel, Sonne und Mond ich fordere euch auf…“ Entwickeln Sie Ihre eigenen Texte. Beenden Sie mit "So soll es sein" und akzeptieren Sie, dass Ihre Arbeit vollständig und gut ist. Schütteln Sie Ihre Hände, um den Energiefluss zu stoppen. Entspannen Sie sich und löschen Ihre Kerze.

Räucherungen verbrennen:

In einem Räuchergefäß mit Kohle, auf einer dicken Sandschicht, zünden Sie eine Holzkohletablette an und legen Sie sie vorsichtig auf den Sand. Nachdem die Kohle glüht, löffeln Sie die lose Räuchermischung (1/2) Teelöffel auf die Kohle. Mit einem geeigneten Löffel können Sie die Asche abtragen und nach Belieben mehr Weihrauch hinzufügen. Wie riecht es? Lassen Sie den Rauch um sich herum und durch den Raum strömen und achten Sie dabei auf die Energie im Raum.
Auch hier sollten Sie immer auf Ihre Absicht (Ausrichtung) achten.

 

Blessed Be